Dr. Katrin Zoubek

Dr. Katrin Zoubek

  • Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie)
  • Zusatzqualifikation Kinder- und Jugendpsychotherapie
  • Leitende Psychologin der Poliklinischen Institutsambulanz
  • Leiterin des Borderline-Behandlungsschwerpunktes

Kontakt

Dr. Katrin Zoubek | zoubek@uni-mainz.de | Tel.: 06131/39 39456 | Fax: 06131/39 39102

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1995 – 2002: Studium der Psychologie in Trier
  • 2006 - 2013: Wissenschaftliche und therapeutische Mitarbeit in der "Diabetes - Depressions"-Studie (DAD-Studie), Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsverbundes Kompetenznetzwerk Diabetes mellitus
  • 04/2007 – 03/2008: Mitarbeit in der vom BMBF geförderten „Sophonet“- Studie zu Sozialer Phobie, Studienzentrum Universität Mainz
  • 2013: Promotion am Psychologischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Titel der Disserationsschrift: Prozessevaluation einer kognitiv-behavioralen Gruppentherapie bei Diabetes und Depression: Entwicklung und Validierung der Gruppentherapiestundenbögen (GTS-P, GTS-T, GTS-TP) zur Vorhersage des Therapieerfolgs)

Praktische Tätigkeit

  • 10/2002 – 05/2006: Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin, Schwerpunkt Verhaltenstherapie, Ausbildungsinstitut der J. W. Goethe Universität Frankfurt
  • 10/2002 – 09/2003: Postgraduierte Psychotherapeutin in der Tannenwaldklinik, Psychosomatische Fachklinik, Bad Schwalbach
  • 10/2003 – 05/2007: Ambulante psychotherapeutische Tätigkeit in der Psychiatrischen Institutsambulanz der Fachklinik Hofheim (Behandlung von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen)
  • 04/2004 – 04/2008: Forschungstherapeutin in einer DFG- Studie zu Sozialer Phobie, J.W. Goethe Universität Frankfurt
  • 04/2004 - 04/2008: Zunächst therapeutische Mitarbeiterin und ab 2007 therapeutische Leiterin des Essstörungsschwerpunktes, Ambulanz für Forschung und Lehre der Gutenberg Universität Mainz
  • 04/2005 – 05/2007: Zusatzqualifikation für Psychologische Psychotherapeuten in Kinder- und Jugendpsychotherapie, Ausbildungsinstitut für Kinder- und Jugendpsychotherapie (AKIP) der Universität Köln
  • 05/2006: Approbation als Psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie)
  • 12/2006 – 10/2007: Forschungstherapeutin in der vom DFG geförderten „Sophisma“- Studie zu Sozialer Phobie, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI), Mannheim
  • 01/2007 – 04/2008: Gruppentherapeutin ambulanter Gruppen für Jugendliche mit Essstörungen und Angehörige von Betroffenen mit Essstörungen in der Schwerpunktpraxis Forum für Essstörungen, Wiesbaden
  • 04/2008 – 10/2012: Mutterschutz und Elternzeit
  • Seit 01/2012: Gruppentherapeutin der „Minor Depression und Diabetes“-Studie (Mind-Dia-Studie)
  • Seit 11/2012: Leitende Psychologin der Poliklinischen Institutsambulanz für Psychotherapie, Leiterin des Borderline-Behandlungsschwerpunktes

Förderung

  • 10/2009 – 09/2010: Gefördert durch ein Wiedereinstiegsstipendium für Wissenschaftlerinnen mit Kind des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz

Lehrtätigkeit

  • 05/2006 – 04/2008: Dozentin zu Essstörungen, Adipositas und psychosozialen Faktoren des Diabetes mellitus im Fortbildungscurriculum für Ernährungsberater der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), Bonn
  • seit 2013: Referentin am Weiterbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie der Universität Mainz